AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wasserwelt Bremerhaven & Wasserwelt Wattenmeer

1. Vorbemerkungen

Das Unternehmen Wasserwelt Bremerhaven und Wasserwelt Wattenmeer mit Geschäftssitz in 27639 Wurster Nordseeküste, Mühlenstraße 14, Inhaber Andreas Wunderlich, im folgenden Veranstalter genannt, führt Bootstouren zu ausbildungsähnlichen und freizeitgestaltenden Zwecken mit erfahrenen Bootsführern durch. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sind Bestandteil aller Buchungen zwischen dem Veranstalter und dem Teilnehmer. Sie sind gültig vom Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung an. Eine Änderung behält sich der Veranstalter vor.

2. Vertrag, Volljährigkeit

Die Anmeldung des Teilnehmers zu einer Bootstour kann sowohl online über das Anmeldeportal des Veranstalters als auch schriftlich per E-Mail erfolgen. Sie ist in jedem Fall verbindlich. Der Vertrag zwischen dem Veranstalter und dem Teilnehmer kommt jedoch erst durch die Bestätigung des Veranstalters und die Akzeptanz der AGB endgültig zustande. Der Teilnehmer versichert bei Anmeldung volljährig zu sein.

3. Voraussetzung für die Teilnahme an einer Bootstour

3.1. Die Teilnahme an bestimmten Touren, insbesondere der RIB-Safari Bremerhaven, setzt ein Mindestmaß an persönlicher Eignung des Teilnehmers voraus (z.B. Alter, Gesundheitszustand). Diese Voraussetzungen sind bei den Erlebnisbeschreibungen in den Print- und Onlinemedien des Veranstalters aufgeführt, siehe auch 7. Haftung.

3.2. Nach erfolgter Buchung ist der Käufer eines Tickets / Gutscheines dafür verantwortlich, dass die entsprechende Person, die an dem jeweiligen Erlebnis teilnehmen soll, die Mindestvoraussetzungen erfüllt.

3.3. Teilnehmer der RIB-Safari Bremerhaven zwischen 10 bis 18 Jahren sind nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten bzw. bei Vorlage einer Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten zur Teilnahme zugelassen. Die Einverständniserklärung muss vor Antritt der Bootstour dem Veranstalter schriftlich vorliegen und unterschrieben sein, es muss eine deutlich erkennbare Kopie des amtlichen Personalausweises des/der Erziehungsberechtigten beiliegen.

3.4. Die Bootstouren finden unter freiem Himmel statt und unterliegen den Witterungseinflüssen. Es kann erforderlich sein, die Witterungsverhältnisse kurz vor oder am Tag der Teilnahme bei dem Veranstalter abzufragen. Diese Informationen kann der Teilnehmer bei dem Veranstalter unter den in den Print- und Onlinemedien angegebenen Kontaktdaten einholen.

3.5. Sollte die Bootstour aufgrund der Witterungsverhältnisse am gebuchten Termin nicht durchführbar sein, was der Einschätzung des Veranstalters unterfällt, kann der Termin zur Teilnahme an der Bootstour direkt bei dem Veranstalter kostenlos auf einen anderen verfügbaren Termin umgebucht werden. Der Veranstalter kommt in diesen Fällen jedoch nicht für Aufwendungen oder Schäden auf, die dem Teilnehmer im Zusammenhang mit der ursprünglich beabsichtigen oder erneuten Inanspruchnahme der Leistung (Bootstour) entstanden sind (z. B. Reisekosten, Unterkunft, Begleitungen, Urlaub, etc.), es sei denn der Veranstalter hat die Aufwendungen oder Schäden vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht.

4. Leistungen, Preise

4.1. Der Umfang der vertraglichen Leistung ergibt sich aus den Beschreibungen in den aktuellen Print- und Onlinemedien des Veranstalters. Die Höhe des Endpreises wird dem Teilnehmer bzw. dem Käufer von Tickets und Gutscheinen bei Vertragsschluss durch eine Rechnung mitgeteilt. Die Bezahlung ist grundsätzlich im Voraus fällig.

4.2. Soweit der Endpreis nicht eine Woche vor Veranstaltungsbeginn (Bootstour) auf das in der Rechnung angegebene Girokonto oder Paypal-Konto überwiesen wurde und der Veranstaltungsteilnehmer den vereinbarten Endpreis auch bis zum Veranstaltungsbeginn nicht vollständig zahlt, behält sich der Veranstalter vor, vom Vertrag zurückzutreten und Schadenersatz in Höhe der unter 5. dargelegten Stornierungsgebühren zu fordern.

5. Rücktritt des Teilnehmers

5.1. Der Veranstaltungsteilnehmer kann jederzeit vor Veranstaltungsbeginn vom Vertrag zurücktreten. In diesen Fällen ist der Teilnehmer verpflichtet, folgende Stornierungsgebühren zu übernehmen:
bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn 25%
bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn 50%
bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn 75%
ab 3 Tage vor Veranstaltungsbeginn 100%

Ein Rücktritt des Teilnehmers nach Veranstaltungsbeginn ist ausgeschlossen.

5.2. Jede Rücktrittserklärung / Stornierung hat schriftlich zu erfolgen. Für die Frist gilt das Datum der Veranstaltung (Bootstour) aus der Online-Buchung oder bei schriftlicher Bestellung per E-Mail das Datum der Veranstaltung (Bootstour) aus der Reservierungsbestätigungemail. Für den Eingang der Rücktrittserklärung / Stornierung ist der Zugang beim Veranstalter maßgeblich.

5.3. Für Umbuchungen nach Vertragsschluss, die auf Wunsch des Teilnehmers vorgenommen werden, entstehen bei dem Veranstalter in der Regel dieselben Kosten wie bei der Stornierung. Der Teilnehmer ist daher auch im Fall der Umbuchung verpflichtet diese Kosten zu tragen.

6. Absage durch den Veranstalter, Abbruch der Veranstaltung

6.1. Der Veranstalter ist berechtigt, die Veranstaltung bei sicherheitsgefährdenden
Wetterverhältnissen wie zum Beispiel Gewitter, Nebel, starkem Wind (je nach Windrichtung ab Windstärke 5 oder mehr) oder bei technischen Defekten an den Booten abzusagen. Dasselbe gilt, soweit die oben genannten Wetterverhältnisse lediglich vorhergesagt sind.

6.2. Soweit die unter 6.1. genannten Wetterverhältnisse während der Durchführung der Veranstaltung auftreten, wird umgehend der nächste Hafen oder Anleger angelaufen.

6.3. Bei Absage durch den Veranstalter vor Veranstaltungsbeginn, verpflichtet dieser sich, die Absage dem Teilnehmer umgehend anzuzeigen und er hat das Recht, dem Teilnehmer einen Ersatztermin anzubieten. Kann ein Ersatztermin nicht gefunden werden, wird der bereits gezahlte Endpreis umgehend erstattet. Hinsichtlich eines weiteren Schadenersatzanspruches gilt die Regelung aus den Punkten 3.5. und 7. Wird die Veranstaltung aus den in 6.2. genannten Gründen abgebrochen, gilt dasselbe, soweit die Veranstaltung zu weniger als 50 Prozent der Leistung (ausgehend von der in den Print- und Onlinemedien des Veranstalters angegebenen voraussichtlichen Dauer der Bootstour) durchgeführt werden konnte. Wurde die Veranstaltung zu mehr als 50 Prozent durchgeführt, gilt allein die unter Punkt 7. genannte Regelung und es erfolgt keine Rückerstattung des Endpreises.

7. Haftung

Der Veranstalter haftet nicht für Schäden, die dem Teilnehmer im Rahmen der Vertragsabwicklung entstehen, es sei denn, dass diese von dem Veranstalter vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht worden sind oder auf einer dem Veranstalter zurechenbaren Pflichtverletzung beruhen und das Leben, der Körper oder die Gesundheit eines Menschen verletzt worden sind. Vorausgesetzt wird eine durchschnittliche körperliche Fitness, da die Ausübung der Veranstaltung eine psychische und physische Belastung mit sich bringt. Insbesondere bei der RIB-Safari kann es zu starken Belastungen der Wirbelsäule, sowie des gesamten Bewegungs- und Stützapparates kommen. Bei Rückenbeschwerden, Bandscheibenvorfällen und Schwangerschaft ist dringend von einer Teilnahme abzusehen, ebenso bei bekannter Neigung zu Seekrankheit, Bluthochdruck oder Herzbeschwerden.
Zwischen Veranstalter und Teilnehmer wird ausdrücklich und unwiderruflich jede Haftung für Schäden aus Vorfällen während, oder nach der Fahrt ausgeschlossen, die sich aus dem Gesundheitszustand des Teilnehmers ableiten lassen bzw. dessen Gesundheit betreffen, soweit sie nicht von dem Veranstalter vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht worden sind. Für abhanden gekommene oder beschädigte Wertgegenstände, Uhren, Schmuckstücke, Brillen, Kleidungsstücke und dergleichen kann keine Haftung übernommen werden, soweit der Veranstalter nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt hat.

8.Verhaltensregeln

Der Teilnehmer verpflichtet sich, den Anweisungen des Bootsführers Folge zu leisten. Zu den Anweisungen des Bootsführers gehören auch die im Boot und an Deck angebrachten Hinweise.

9. Datenschutz

Alle personenbezogenen Daten werden für die ordnungsgemäßen Geschäftsabläufe unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen (z.B. DSGVO) von dem Veranstalter gespeichert, worüber der Teilnehmer und der Käufer von Tickets / Gutscheinen hiermit informiert ist. Weitere Informationen sind in unseren Datenschutzbestimmungen enthalten, die die Teilnehmer bzw. Käufer von Tickets / Gutscheinen mit der Rechnungs-Übersendung erhalten.

10.Schlussbestimmungen

10.1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand ist der Sitz des Veranstalters.

10.2. Die Ungültigkeit eines Teils dieser Bedingungen berührt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

10.3. Es gelten nur die Preise und Angaben in unseren aktuellen Print- und Onlinemedien. Vorangegangene Flyer und Angaben verlieren ihre Gültigkeit.

Stand: April 2021

© Wasserwelt Wattenmeer 2021